Sitemap
Impressum
Kontakt
Suchen
 
HTTP-Booster für hochperformante Websites

zur Beschleunigung Ihrer Web-Performance

  • Optimiertes Caching für Browser-Clients
  • Geringere Serverauslastung durch Minimierung der Datenbankzugriffe
  • Verringerung des Firmen-Netzwerktraffics und Transfervolumens durch spezielle HTML-Header-Informations-ergänzungen und gepackte HTML-Seiten bei der Übertragung
  • Performance-Verbesserung durch Lasttests dokumentiert

Der altavier HTTP-Booster ermöglicht die Übertragung der vom Browser-Client angeforderten Seiten direkt aus dem Arbeitsspeicher und nicht vom Web-Server.
Der Booster fungiert als Verbindung zwischen Server und Client. Er stellt quasi ein Abbild bzw. Teilabbild von ausgewählten Inhalten des eigentlichen Web-Servers dar und verwaltet diese in seinem Speicher.

Gegenüber einem Browser-Client verhält sich der Booster wie ein Web-Server, gegenüber einem Web-Server wie ein Browser-Client. Der Booster greift auf den jeweiligen Speicher des Computers zurück, auf dem er installiert ist, und nutzt diesen als Cache. Innerhalb dieses Speichers legt er die HTML-Seiten ab, die von den verbundenen Browser-Clients angefordert werden.

Fordert nun ein Browser eine HTML-Seite an, so prüft der Booster zuerst, ob er diese Seite bereits in seinem Speicher abgelegt hat. Wenn ja, übergibt er diese an den anfragenden Browser-Client und stellt keine Anfrage an den eigentlichen Web-Server. Wenn nein, fordert der Booster die HTML-Seite vom Web-Server an, legt diese in seinem Speicher ab und schickt sie an den anfragenden Browser-Client weiter.

Für Informationen, die der Booster bereits in seinem Cache abgelegt hat, wird die Antwortzeit für den Browser-Client erheblich verkürzt. Ein intelligentes Cache-Refreshing sorgt zeit- oder requestgesteuert dafür, dass alle Inhalte in der aktuellen Version vorliegen. Bei Installationsvarianten mit Firewall ist kein direkter Zugriff von den Browser-Clients auf den Web-Server erforderlich. Der Booster übernimmt den Zugriff, so dass nur ein spezieller Port innerhalb der Firewall geöffnet werden muss.